foto1
foto1
foto1
foto1
foto1
foto5

Marco Moreno lebt in Waldems im Taunus. Er wurde 1953 in Bad Mergentheim, Main-Tauber-Kreis, geboren. Moreno studierte Betriebswirtschaft und arbeitete von 1981 bis 2006 in leitender Funktion als Finanzanalyst bei einer Großbank in Frankfurt am Main. Von 2006 bis 2016 war er als Finanzplaner und Beteiligungsmanager in der Stadtverwaltung der Kreisstadt Hofheim am Taunus tätig. Seit Anfang 2017 ist er im Ruhestand und widmet sich jetzt mehr seiner Passion, dem Schreiben.


Fragen an den Autor:

Wie kamen Sie zum Schreiben?

Moreno:Schon im jugendlichen Alter entwickelte ich in meiner Phantasie Geschichten aus imaginären Bildern. Hinzu kam ein besonderes Interesse für Geschichte, Naturwissenschaften und Zukunftsfragen, aber auch für gesellschaftspolitische Themen. So entstanden einige Skizzen, die ich berufsbedingt erst viel später zu Geschichten und einem Roman ausarbeiten konnte.

 

Wie kamen Sie auf die Idee, Zeitgeschichtliches, Historisches und Zukunftsfragen miteinander zu verknüpfen?

Moreno:Dies sind alles Themen, die mich sehr bewegen und interessieren. Diese in einer spannenden und dramatischen Familiengeschichte, die in der Zeit von 1975 bis 2015 und im dritten Teil in der Zukunft spielt, mit ungewöhnlichen Erlebnissen der Protagonisten zu verweben, war mein Ansatz. Das Ergebnis sind drei bewegende Romane mit unterschiedlichen Handlungssträngen und Genres, wie Thriller, History, Love-Story, Familiengeschichte und schließlich im 3. Teil als Fiktion mit einem Blick in die Zukunft unserer Gesellschaft.

Wie kommt man als eher nüchterner Finanzmensch zu solchen außergewöhnlichen Geschichten?

Moreno: Da scheine ich vorbelastet zu sein, an Fantasie mangelt es mir nicht, und das Schreiben liegt mir. Dabei lege ich auch besonderen Wert auf eine fundierte Recherche zu den geschichtlichen, religiösen und wissenschaftlichen Themen, die ich oft in meinen Geschichten und Romanen verarbeite. Dennoch kommt die Spannung nicht zu kurz. Ich verspreche Spannung von der ersten bis zur letzten Zeile. Leserinnen und Leser, die die Romane von Dan Brown (z. Beispiel Sakrileg oder Das verlorene Symbol) oder Andreas Eschbach (z.B. Das Jesus Video) lieben, werden auch von meinen Romanen begeistert sein. Dabei ist es mir wichtig, meinen Leserinnen und Lesern einen lebendigen Eindruck der Geschehnisse zu vermitteln und reale Bezüge über das Einflechten authentischer Ereignisse herzustellen.

Copyright 2020  Marco Moreno